Zodiac Cruising und Champagner Tasting an Bord der MS EUROPA 2

Zodiac Cruising with MS EUROPA 2

Dieses Mal waren wir im Hafen von Nauplia – ein eher unbekannter Kreuzfahrthafen für Passagiere der großen Schiffe. Der idyllische Hafen im Golf von Argolic hat eine große Geschichte und bietet eine malerische Kulisse für alle, die hier im Hafen vor Anker gehen. Auch die MS Europa 2 lag hier auf Reede und wir bekamen die Chance, den beeindruckenden Hafen mit einem Zodiac zu erkunden, bevor es am Nachmittag zu einem leckeren Champagner Tasting zurück an Bord ging.

Abenteuer Zodiac Cruising

Zodiac Cruising ist ein Kreuzfahrthighlight, von dem wir schon lange geträumt haben. Wenn wir an Zodiac Cruising denken, fallen uns sofort Abenteuertouren in entlegenen Gegenden, wie zum Beispiel in der Arktis oder Alaska ein. Mit den robusten Schlauchbooten werden normalerweise entfernte Buchten oder schwer zugängliche Stellen erkundet. Sie sind klein und wendig und verfügen über einen Boden, der es ihnen ermöglicht in flache Gewässer zu fahren und überall dort am Ufer zu landen, wo andere nicht hinkommen. Diese Erlebnisse gehören normalerweise zu Expeditionsreisen, sind aber auch mit der MS EUROPA 2 auf einigen Reisen möglich und im Reisepreis eingeschlossen. Das wir nun unsere erste Zodiac Tour im warmen Griechenland auf unserer Kreuzfahrt mit der MS Europa 2 erleben durften, war unglaublich. Wir hatten herrlichem Sonnenschein und lagen dazu noch im pittoresken Hafen von Nauplia. Ein toller Tag konnte beginnen.

Auf dem Zodiac durch die Bucht von Nauplia

Mit festen Turnschuhen, kurzen Hosen, T-Shirt und Sonnenbrille begeben wir uns zu unserem Zodiac, das hinter einem Tenderboot liegt. Wir bekommen jeder eine blaue Rettungsweste und gehen dann durch das Tenderboot hindurch, um in unser Zodiac und damit in die Abenteuerfahrt zu hüpfen. Wir freuen uns auf die rasante Hafenerkundung.

Zunächst werden wir vom erfahrenen Zodiac Experten mit den Sicherheitsvorschriften vertraut gemacht. Gut festhalten, nicht rauslehnen, nicht aufstehen und viel Spaß haben! Dann geht es los. Wir brausen durch die Bucht von Nauplia. Zuerst in Richtung Stadt und vorbei am Yacht Club mit Blick auf die schöne Promenade der Stadt.

Dann geht die Tour weiter zur Bourtzi, der Festung aus venezianischer Zeit im Hafen von Nauplia, die als Wahrzeichen der früheren Hauptstadt Griechenlands gilt. Dank des Zodiac können wir sehr nah an die Insel heranfahren und wundervolle Fotos machen. Danach düsen wir durch die Bucht von Nauplia Richtung Golf von Argolic, um uns die Akronauplia, eine Festung auf dem gleichnamigen Berg von unten anzusehen. Neben uns spritzt die Gischt. Herrlich! Beeindruckend thront dann in der nächsten Bucht die Befestigungsanlage über uns.

Cruise Sisters on zodiac tour with MS Europa 2

Nach ein paar Bildern geht es leider schon zurück zur MS EUROPA 2, die wir vorher noch einmal umrunden. Auch ein echtes Highlight für Kreuzfahrtfans. Wann bekommt man schon die Gelegenheit, so nah um das Schiff herumzufahren? Mit wehendem Haar, glücklichen Gesichtern und einem Abenteuer reicher auf unserem Erinnerungskonto geht es zurück an Bord. Fest steht für uns: Zodiac Cruising ist eine unserer TOP 10 Aktivitäten an Bord der MS EUROPA 2 und wir würden bei jeder Gelegenheit sofort wieder einsteigen.

Ein kurzer Abstecher in die Stadt

Zurück an Bord bestellen wir uns zur Stärkung einen leichten Lunch auf die Veranda. Wir probieren den Caesars Salad und die Currywurst aus. Nach etwa 20 Minuten ist alles da und wir genießen das Essen mit Ausblick auf die Bucht. Frisch gestärkt entschließen wir uns, noch eine Stippvisite im Hafen zu machen. Mit dem Tenderboot geht es zum Hafen von Nauplia. Das erste Tenderboot ging übrigens bereits um 8 Uhr vom Schiff los und der letzte Tender geht um 16:40 Uhr zurück. Wir fahren etwa 20 Minuten, bevor wir die Tenderstation an Land erreichen. Auf dem Zodiac schien die Entfernung viel kürzer.

Angekommen im Hafen, befinden wir uns direkt am Rand des Stadtzentrums. Auch hier ist natürlich ein kleiner Stand der EUROPA 2 mit eiskalten Flaschen Wasser und Softdrinks zum Mitnehmen auf die Erkundungstour an Land. Da es bereits über 30 Grad sind, nehmen wir ein Wasser mit. Wir wollen zwar nur schnell einen Blick in die Stadt werfen, aber ausreichend Flüssigkeit ist bei diesen Temperaturen wichtig. Direkt am Hafenausgang stehen mehrere Taxen bereit und bieten Touren ins Umland an. Auch gut zu wissen: in nur wenigen Metern Entfernung von der Tenderstation befindet sich links eine Apotheke. Nach rechts geht es in die Gassen der Stadt.

Nauplias Geschichte und Altstadt

Nauplia ist nicht nur als frühere Hauptstadt Griechenlands bekannt, sondern auch aus der griechischen Mythologie. Der Sage nach hat der berühmte Seemann Nauplios die Stadt gegründet. Nauplios war der Sohn von Poseidon, dem Gott der Meere, und Amymone, einer der 50 Töchter des Danaos. Damit nicht genug, war die Stadt auch Heimat des für seine Weisheit und Gerechtigkeit berühmten Palamedes. In der Stadt befindet sich daher in 216 Metern Höhe auch die Palamidi-Festung, die zweite von den Venezianern erbaut Festung der Stadt, die nach Palamedes benannt wurde.

In den Gassen der schönen Altstadt und am Syntagma Platz gibt es einige griechische Tavernen, kleine Läden mit Kunsthandwerk und Souvenirshops. Leider haben wir keine Zeit, um die etwa 1000 Stufen zur Festung Palamidi hochzusteigen, denn an Bord geht es bald schon mit dem Champagner Tasting weiter. Aber wir haben einen kurzen Eindruck von dieser sehr malerischen Stadt bekommen. Auch die Uferpromenade mit Orleander und Palmen ist wunderschön und lädt zum Spaziergang am Hafen entlang der noblen Häuser ein. Insgesamt finden wir, dass Nauplia die eleganteste Hafenstadt auf unserer Reise ist. Auf jeden Fall ein schönes Kreuzfahrtziel. Wir nehmen das Tenderboot zurück zum Schiff und freuen uns auf unseren letzten Nachmittag und Abend an Bord.

Champagner Tasting

Zurück an Bord schaffen wir es ganz knapp, uns für ein ganz besonderes Event an Bord umzuziehen. Wir eilen zum Champagner Tasting im Grand Réserve, der wundervollen Weinbar an Bord. Dort erwartet uns heute Abend Markus Alegre Galan, dem Sommelier der MS Europa 2, um uns auf eine Rundreise durch die exklusive Welt des Champagners mitzunehmen. Zu kosten gibt es vier der großen Champagner Frankreichs: der Jaquesson 738 aus dem Haus Jaquesson, ein Blanc de Blanc von Ruinart, ein 2006er Dom Pérignon aus dem Haus Dom Pérignon und der Moet Rosé N.V. von Moet & Chandon.

Dabei genießen wir die vielen Tipps und Hintergrundinformationen aus dem großen Erfahrungsschatz von unserem sympathischen Sommelier. Er erklärt uns, wie wir die unterschiedlichen Noten von zitronig, über himmbeerig bis leicht karamellig und schokoladig durch das richtige Schlürfen herausschmecken können. Auch das begleitende Essen beeinflusst unseren Geschmack dabei stark. Es gibt Macarons, Cupcakes, Schinken und Käse zu den verschiedenen Sorten Champagner. Und wie bei Wein, wird auch hier der Geschmack stark durch den begleitenden Genuss der herzhaften oder süßen Kleinigkeiten beeinflusst. Wir sind verzaubert von der intensiven Geschmacksvielfalt der vier Champagnersorten.

Wer von euch jetzt Lust auf ein Champagner Tasting bekommen hat, sollte es unbedingt mal ausprobieren. Das Champagner Tasting an Bord der MS EUROPA 2 wird regulär mit einer Verkostung von sechs verschiedenen Sorten Champagner angeboten. Es kostet zwischen 90 und 150 Euro, je nachdem welche Sorten Champagner verkostet werden. Es ist auf jeden Fall ein einzigartiges und sehr exklusives Geschmackserlebnis für einen besonderen Tag an Bord.

Nach dieser edlen Einstimmung auf den letzten Abend an Bord freuen wir uns auf unseren französischen Abend im Tarragon. Wer mehr über unser Abendessen im Tarragon lesen möchte, sollte unseren Beitrag über die tollen Restaurants an Bord der EUROPA 2 lesen.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.