Unsere Kabine an Bord der nickoSPIRIT
5. August 2021
Südhollandtour mit Boat Bike Tours
19. October 2021

Falstaff Wein- und Genussreise an Bord der nickoSPIRIT

Bernkastel-Kues

Bestimmt haben viele von euch schon vom Magazin Falstaff gehört. Das Wein- und Genussmagazin aus Österreich bietet gemeinsam mit Nicko Cruises auf der 2020 erbauten nickoSPIRIT verschiedene Flusskreuzfahrten unter dem Motto Wein und Genussreise bzw. Genuss am Fluss an.  Wir möchten euch von unserer 11-tägigen Reise von Frankfurt über Bingen, Alken, Trier, Luxemburg, Bernkastel, Koblenz, Andernach, Rüdesheim, Eltville und Wiesbaden zurück nach Frankfurt berichten. Auf unserer Reise geht es auf den Rhein und die Mosel und wir haben das Vergnügen einige der schönsten Weingüter entlang dieser Route mit besonderen Ausflügen kennenzulernen.  

Außerdem gibt es spezielle Themenevents bei denen Falstaff-Experten Einblicke in die Welt des Weins geben. Natürlich möchten wir nicht zu viel verraten, für alle, die diese Reise noch vor sich haben, aber wir möchten euch ein paar Eindrücke unserer Fluss- und Wein-Erlebnisse geben.

Einblicke in die Welt der Winzersekte

Die Reise beginnt am ersten Abend mit einer für alle Passagiere kostenfreien Einführung der Champagnerbotschafterin Gerhild Burkard, um in die Welt der deutschen Winzersekte einzutauchen. Drei Winzersekte werden nacheinander verkostet, darunter ein Kessler Hochgewächs, ein Cuvee Vaux und Von Buhl Rose Brut. Neben Informationen zur Herstellungsmethode und den Anbaugebieten, lernen wir auch, wie man eine Sektflasche professionell öffnet.

Kessler Sekt von der Falstaff-Weinkarte an Bord der nickoSPIRIT

Da man es ausprobieren kann, schreitet Juliet zur Tat. Zunächst wird die Agraffe (der Metallverschluss, der den Korken sichert) leicht geöffnet und die Flasche etwas schräg gehalten. Der Daumen der einen Hand bleibt beim Festhalten auf dem Korken. Mit der anderen Hand hält sie die Flasche unten fest und dreht sie leicht. Der Trick ist nicht den Korken, sondern die Flasche zu drehen. Durch das Drehen der Flasche wird vermieden, dass der Sekt aus der Flasche sprudelt, wenn sich der Korken löst. Wichtig ist dabei, dass die Agraffe nicht vollständig entfernt, sondern nur leicht gelöst wird. Eine echte Erfahrung, die wir gern schon früher gemacht hätten. Eine Menge ausgelaufener Sekt hätte verhindert werden können!

Besuch vom Weingut Van Volxem

Von Trier aus ging es zum Besuch auf das VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) Prädikatsweingut Van Volxem an der Saar. Der Besuch beginnt mit einer atemberaubenden Kulisse. Das Weingut liegt auf einem Hügel mit gigantischem Blick über das Tal und auf die begehrten Rieslinglagen sowie einen Altarm der Saar. Vom ersten Moment sind wir sehr beeindruckt, aufgrund der Größe und der modernen, stylishen Architektur. Zwischen den Gebäuden befinden sich mehrere Sitzecken auf dem Rasen zum Entspannen. Lässige Liegestühle und Sitzecken mit großen Sonnenschirmen laden zu einem gepflegten Glas Wein ein.

Das Weingut Van Volxem
Aperitif im Garten des Weinguts Van Volxem

Nach einer Führung durch die große und moderne Kellerei dürfen wir im verglasten Obergeschoss mehrere Weine verschiedener Jahrgänge verkosten. Darunter sind ein Sekt, ein Weissburgunder sowie einige Rieslinge verschiedener Lagen. Wir probieren beispielsweise einen 2015er Saar Riesling und einen 2018er Altenberg Alte Reben Riesling, welches eine Rebsorte der Klassifikation VDP.GROSSE LAGE® ist.  Ein trockener Wein dieser Lage wird demnach als VDP.GROSSES GEWÄCHS® bezeichnet. Solch ein hoch qualitativer Wein befindet sich daher mit 42 Euro pro Flasche auch in einer höheren Preisklasse. Bei der Verkostung genießen wir einen Rundumblick auf das Tal und können im Anschluss natürlich auch Weinpakete nach Hause bestellen.

Die von Falstaff prämierte Luxemburger Winzerin Isabelle Galas stellt ihren Lieblings-Crémant vor

In Remich, Luxemburg, hatten wir am Abend das Vergnügen den Lieblings-Crémant der Winzerin Isabelle Gallas aus den Caves St. Martin zu probieren. Das besondere an den Caves St. Martin ist, dass sich die unterirdischen Keller in einem riesigen Kalksteinmassiv befinden. Der Crémant wird nach traditioneller Methode hergestellt und schmeckt fein perlig-fruchtig. Diese Methode ähnelt der Herstellungsmethode von Champagner. Daher verwundert es uns nicht, dass der Crémant ebenfalls im Geschmack an Champagner erinnert. Die Verkostung des Crémant im Salon war für alle Passagiere kostenfrei, wodurch jeder in den Genuss dieses erlesenen Tropfens kommen kann. Ein fantastischer Einstieg in den Abend an Bord.

Besuch des Weinguts Wegeler

Ein weiteres Falstaff Weingut erwartete uns nach dem Anlegen in Bernkastel-Kues an der Mosel. Bernkastel-Kues begeistert uns bereits bei der Ankunft vom Fluss aus. Kein Wunder das sich dort jedes Jahr über zwei Millionen Tagestouristen einfinden. Die Altstadt mit beeindruckenden Fachwerkhäusern kann man vom Schiff aus fußläufig in wenigen Minuten erreichen. Auf der anderen Seite der Mosel besuchen wir bei diesem Stopp den Weinkeller der Weingüter Wegeler. Anders als das Weingut Van Volxem befindet es sich im Wohngebiet in einem alten Gebäude mit romantischem Garten.

Weingüter Wegeler
Weinreben im Garten des Weinguts

Wir dürfen auch hier einen Sekt und fünf sehr verschiedene Rieslingweine der Klassifikation VDP.ORTSWEIN® und auch VDP.GROSSE LAGE® unterschiedlicher Jahrgänge probieren. Darunter war auch ein 2019er Doctor Riesling Auslese aus der weltberühmten Bernkasteler Doctorlage, die man vom Garten des Weinkellers auch sehen kann. Es war ein Genuss, einen dieser Weine zu verkosten, da die Rieslingweine dieser Lage zu den besten der Welt zählen. Als Highlight gab es zum Ende sogar eine edle Beerenauslese zur Verkostung.

Alle Weine der Falstaff-Weinprobe

Besuch eines Falstaff-prämierten Weinguts in Rüdesheim

In Rüdesheim geht es nach dem Anlegen zu Fuß zum Weingut Georg Breuer. Das Weingut hat eine lange Familientradition, wurde 1880 gegründet und wird heute von Theresa Breuer geführt, die bereits mit Anfang 20 in die Geschäftsleitung einstieg. Leider lernen wir sie heute nicht persönlich kennen.

Weinprobe mit Käse im Weingut Georg Breuer
Weinprobe im Weinkeller des Weinguts Georg Breuer

Wir steigen hinab in den aus dem letzten Jahrhundert stammenden Keller des Weinguts. Hier bekommen wir die Möglichkeit vier verschiedene Rheingau Rieslinge zu verkosten. Es gibt sogar eine kleine Auswahl an Käse, Weintrauben und Brot dazu. Im Kerzenschein erfahren wir im urigen Ambiente mehr über die Weine des Rheingaus und die Geschichte des Weinguts. Im Anschluss empfehlen wir einen Besuch der berühmten Drosselgasse in Rüdesheim. Auf der Weinterrasse von Breuer’s Rüdesheimer Schloss lässt sich der Abend fantastisch beenden, bevor es wieder an Bord der nickoSPIRIT geht.

Weinprobe im historischen Drehort Kloster Eberbach

Unsere letzte Weinverkostung an Land findet unweit von Eltville im bekannten Kloster Eberbach statt. Bereits im 12. Jahrhundert wurde das Kloster gegründet und Ende des 15. Jahrhunderts wurden die ersten Räume in Weinkeller umgewandelt. Bereits im Jahr 1500 gab es die erste Füllung eines Weinfasses und heute sind die Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach der größte Weinbaubetrieb Deutschlands. Das Kloster hat eine riesige Anlage, durch die wir eine Führung erhalten und viel Wissenswertes erfahren. Beispielsweise war das Kloster in den achtziger Jahren der Drehort für den Umberto-Eco-Klassiker “Der Name der Rose”. Außerdem haben wir das Glück, dass gerade eine Playmobil-Ausstellung stattfindet. Über 5000 Figuren zeigen das Leben im und um das Kloster.

Das Kloster Eberbach
Playmobil-Ausstellung im Kloster Eberbach im August 2021

Am Ende der Führung werden wir in die historischen Klostergewölbe geführt. Das Highlight dieser Tour ist eine romantische Steh-Weinprobe von drei Rieslingsorten bei Kerzenschein im Cabinetkeller. Das Kloster Eberbach ist definitiv ein schöner Ort, um diverse Veranstaltungen, Führungen oder Weinproben zu erleben und wir planen auf jeden Fall wiederzukommen.

Cabinetkeller im Kloster Eberbach

Weinverkostung mit den „Besten Weinen des Rheingaus“

Der letzte Abend der Reise wird feierlich. Nach dem Gala-Dinner gibt es eine kostenfreie Verkostung mit dem vielversprechenden Namen „die besten Weine des Rheingaus“. Präsentiert werden diese von der österreichischen Weinjournalistin und Sommelière Christina Fieber. Dadurch bekommen wir die Gelegenheit die letzten Tage der Flusskreuzfahrt mit einem Rosè von Georg Breuer, einem Riesling vom Weingut Wegeler und einem Spätburgunder aus dem Rheingau Revue passieren zu lassen. Durch diese angebotenen Falstaff-Abende im Salon hat wirklich jeder Gast die Möglichkeit, ein paar ausgewählte, prämierte Weine zu verkosten. Das hat uns besonders gut gefallen.

Weinkarte mit Falstaff Empfehlungen an Bord

Während der Reise werden ausgesuchte Flaschen deutscher Weine, die von Falstaff ausgezeichnet wurden, in einer besonderen Weinkarte an Bord angeboten. Die Falstaff Auswahl bietet zwei Winzersekte, drei Weißweine, zwei Roséweine und drei Rotweine. Unter anderem gibt es den Kessler Sekt auf der Karte, der am ersten Abend beim Falstaff-Event verkostet wurde. Unter den Weißweinen findet man auch einen Weißburgunder vom Weingut Van Volxem sowie einen Riesling vom Weingut Wegeler aus dem Rheingau. Besonders schön finden wir, dass es auch einen Ahrwein vom Weingut Meyer-Näkel unter den Rotweinen gibt. Somit haben wir sogar ein Stück Heimat auf der Reise dabei. Insgesamt werden mehrere Weinanbaugebiete auf der Karte offeriert. Wir haben verschiedene Weine der Karte während unserer Kreuzfahrt an Bord der nickoSPIRIT probiert und können die Falstaff Weinkarte sehr empfehlen.

Falstaff-Weinkarte an Bord der nickoSPIRIT

Fazit zur Wein- und Genussreise mit Falstaff an Bord der nickoSPIRIT

Die Kombination aus kostenfreien Weinproben an Bord und kostenpflichtigen Ausflügen zu Weingütern bietet zusammen mit dem Angebot der Weine auf der Falstaff-Weinkarte einen tollen Mix, um tiefer in die Welt guter Weine einzutauchen. Entweder mit einem schönen Ausflug zu einem Weingut mit Verkostung, um die Weine direkt vor Ort kennenzulernen oder an Bord im Rahmen eines Falstaff-Events. Eine Verkostung mit vielen Informationen rund um das Thema Wein und Sekt oder einfach der Genuss einer Flasche von der Falstaff-Weinkarte beim Abendessen runden das Angebot ab. Insgesamt bietet die Panoramareise einen exklusiven Weingenuss. 


Vielen Dank an Nicko Cruises für die Reise mit der nickoSPIRIT. Dieser Beitrag ist nicht gesponsert, wir berichten nur über unsere eigenen Eindrücke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.