Ratgeber für französische Leckereien in Cherbourg

Leckereien in Cherbourg

Heute erreichten wir Cherbourg. Cherbourg liegt im Département Manche in der Region Basse-Normandie. Von Cherbourg aus kann man viele tolle Ausflüge machen, eine Hafenrundfahrt, das Musée de la Libération besuchen oder auch einfach nur in die Stadt gehen. Wir wollten uns die Stadt ansehen und auf den Markt gehen, um französische Kräuter und andere Spezialitäten zu kaufen. Außerdem wollten wir ein Geburtstagspäckchen mit französischen Leckereien packen und an unsere Freundin verschicken.

Für alle, die einen Ausflug mit Celebrity gebucht hatten, ging es früh los. Die Busse hatten einen weiten Weg vor sich. Entweder an die Strände der Normandie, zum Kloster Mont Saint Michelle oder sogar nach Paris. Für den Ausflug in die Innenstadt von Cherbourg bot Celebrity einen kostenpflichtigen Shuttle Bus an.

Französische Leckereien in Cherbourg

Cherbourg ist sehr malerisch. Die kleine Innenstadt hat viele Fachwerkhäuser, enge Gassen und schöne Fußgängerzonen. Der Bus hielt direkt in der Stadt und nur wenige Meter vom Markt entfernt. Wir konnten also als Erstes über den Wochenmarkt schlendern und frische Austern, französischen Käse und Marmeladen oder Salami probieren. Natürlich gab es auch jede Menge Kräuter. Frisch oder getrocknet. Wir kauften getrocknete Kräuter der Provence. Die sind herrlich zu Fleisch, in Soßen, auf Pizza oder zu Pasta. Da eine gute Freundin demnächst Geburtstag hatte, kaufen wir auch für sie Kräuter und frische Marmelade. In Cherbourg gab es Thunfisch in Cherbourgwunderbare Feigenmarmelade. Jetzt fehlten uns noch französische Pralinen oder Macarons und ein Postamt, um das Geburtstagspäckchen auf den Weg zu bringen.

Wir schlenderten also vom Markt zur Fußgängerzone. Hier gab es jede Menge Läden mit französischen Pralinen und Gebäck. Auch die berühmte Seife aus Marseille und Lavendelsäckchen konnte man überall kaufen. Wir bestückten unser Päckchen noch mit Seife und Pralinen und fanden direkt in der Innenstadt ein Postamt, so dass wir das original französische Geburtstagspaket auf den Weg bringen konnten. Danach bummelten wir weiter durch die Stadt. Überall konnte man frische Austern sowie herrliche Käsesorten und Wein probieren. Leider kann man weder den Käse noch die Austern mitnehmen, also sollte man diese Dinge vor Ort probieren.Seife in Cherbourg

Rückreise nach Southampton

Als wir zum Bus zurückgingen waren wir etwas wehmütig, da Cherbourg der letzte Hafen auf unserer wunderbaren Transatlantikreise war. Der nächste Stopp war Southampton und von hier ging es dann mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland. Mit uns gingen heute auch die Zollbeamten an Bord, um die Einreise nach England bzw. nach Europa bereits an Bord zu erledigen. Dadurch waren die Kontrollen in Southampton nur noch kurz und wir gelangten schnell von Bord und in den Flieger zurück nach Hause. Am Flughafen konnten wir noch bei einem Ale einen kleinen Teil der Hochzeit von Prinz William und Kate im Fernsehen sehen. Wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.