Panoramafahrt über São Miguel und Ponta Delgada

Ponta Delgada auf der Insel São Miguel war unser erster Hafen nach sechs erholsamen Tagen auf See. Es war aufregend, endlich wieder an Land zu gehen. Außerdem war es unser erster Besuch auf den Azoren und wir waren sehr gespannt auf die Insel. So gespannt, dass wir schon vor Sonnenaufgang auf unserem Balkon saßen, um die Stadt im Sonnenaufgang zu beobachten. Wir freuten uns darauf, einen Ausflug über die Insel zu machen und Ponta Delgada zu erkunden.

Wir hatten unser Frühstück auf die Kabine bestellt, um in Ruhe das Erwachen der Stadt beim Frühstück zu beobachten. Leider war es nicht so warm wie erwartet, aber mit Jacke konnte man gut draußen zu sitzen. Von unserem Balkon aus konnten wir die typischen weißen Häuser und die hinter der Stadt liegenden grünen Berge und Felder sehen. Es sah genau so aus wie im Reiseführer.

Good Morning Ponta Delgada Azoren

Die Stadt war noch sehr ruhig und verschlafen. Man konnte vom Schiff aus gut zu Fuß in die Innenstadt von Ponta Delgada laufen. Natürlich kann man die Insel auch mit dem Taxi oder Bus erkunden. Wir hatten uns dieses Mal für einen Ausflug mit der Reederei entschieden. Nach dem Frühstück machten wir uns fertig, um vor dem Ausflug noch ein paar Fotos von der Insel vom Sonnendeck aus zu machen. Danach wollten wir noch zu Fuß durch Ponta Delgada laufen.

Hafen Ponta Delgada AzorenHafen Azoren

Panoramafahrt zu Sete Cidades

Wir hatten einen kurzen Ausflug gebucht, eine Panorama Fahrt zu Sete Cidades. Es waren zwei Fotostopps geplant und danach sollte es wieder zurück zum Schiff gehen, so dass wir noch genügend Zeit zum Bummeln in Ponta Delgada hatten. Unser Ausflug mit dem Bus begann mit einer Fahrt durch das üppige Grün der Insel São Miguel. Unser erstes Ziel war ein Aussichtspunkt mit Blick auf den wunderschönen blauen Lago Azul und den direkt nebenan liegenden Lago Verde. Bei Lichteinfall wirken die Seen unterschiedlich in Ihrer Farbe. Der eine blau (lago Azul) und der andere grün (Lago Verde). Leider waren wir an keinem besonders sonnigen Tag dort, so dass die Seen keine großen Farbunterschiede zeigten, aber es war ein wirklich beeindruckender Blick, runter auf die beiden großen Seen. Danach ging unsere Fahrt weiter über die Insel. Im Bus wurde uns dann auch die traurige Liebesgeschichte zu den beiden Seen erzählt. Der eine See stamme aus den Tränen einer Prinzessin, der andere aus den Tränen eines Hirten, daher die unterschiedlichen Farben der Seen.

Azoren KönigsblickGrüne Felder Sao Miguel

Rückkehr nach Ponta Delgada

Unser nächster Stopp bot Gelegenheit, die grünen Weiten der Azoreninsel zu fotografieren. Danach ging es zurück nach Ponta Delgada. In Ponta Delgada stiegen wir aus und liefen als erstes zur Markthalle. Dort sahen wir uns die für die Azoren typischen Produkte an. Strelizien, die Blumen der Azoren, die kleinen runden Ananas und die anderen Obstsorten auf dem Markt. Die Markthalle ist recht klein, aber sehr schön. Von dort liefen wir danach zu Fuß in die Stadt. Es geht leider immer etwas Bergauf, aber es ist nicht wirklich weit zu den übrigen Sehenswürdigkeiten. Wir haben das Stadttor „Portas do da Cidade“ angesehen und sind durch die Straßen geschlendert. Dann ging es wieder aufs Schiff.

Ponta DelgadaStadttor _Portas do da Cidade“Ananas Markthalle Ponta Delgada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.