Monaco- Casino, Yachten und Fürstentum

Monaco-Ville

Im Hafen von Monaco überwältigten uns mal wieder die vielen tollen Yachten. Da es nicht mein erstes Mal in Monaco war, hatten wir beschlossen, den Tag langsam zu starten. Erstmal ein Bild vom Balkon mit Blick auf das Casino. Und dann von Bord.

Blick auf den Hafen in Monaco Am schönsten finde ich Monaco-Ville. Monaco-Ville ist der Stadtteil auf dem kleinen Berg, der direkt am Kreuzfahrtterminal ist. Dort gibt es schöne kleine Gassen. Nur der Anstieg ist beschwerlich. Es gibt aber auch einen Bus. Die Fahrkarte konnte man im Bus kaufen. Linie 1 und 2 fuhren vom Ende des Hafens hoch nach Monaco-Ville. Als erstes gingen wir zum Platz vor dem Fürstenpalast. Von hier hatte man einen traumhaften Blick auf die Bucht und die Jade.

Blick auf die Promenade und den Hafen von MonacoBlick auf das Kreuzfahrtschiff Norwegian Jade im Hafen von Monaco

Danach waren wir bummeln, haben das Grab von Gratia Patricia in der St Nicholas Kathedrale besichtigt und dann sind wir wieder an der Festungsmauer mit Blick auf das Meer, vorbei an den wunderbaren Gärten, zum Schiff zurückgegangen.

Die Skulptur Hermes von ArmanTomb of Gratia Patricia MonacoBlick auf die Innenstadt von Monaco mit Palmen

2 Kommentare

  1. It’s really a great and helpful piece of info. I’m glad that you shared this useful information with us. Please stay us informed like this. Thank you for sharing.

  2. I visited Monaco this February. Not on a cruise but just on a day trip from Nice. It was a really interesting place, I ended up completely lost and went to McDonalds (what an adventurous traveller I am)

    ha ha 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.