Málaga: wunderbare Altstadt und Burg Gibralfaro

Aussichtspunkt auf der Burg Gibralfaro in Malaga

Málaga ist die Geburtststadt von Pablo Picasso, liegt an der andalusischen Küste und war das dritte Juwel auf unserer Kreuzfahrt mit der Eurodam. Statt einen Ausflug nach Sevilla zu unternehmen, konnte man natürlich auch die Hafenstadt auf eigene Faust erkunden. In Málaga gibt es einen wunderschönen Strand, eine pittoreske Altstadt und eine maurische Burg zu entdecken.Leider war der Himmel sehr bedeckt, als wir Málaga erreichten, aber wir blieben mit der Eurodam bis 23 Uhr im Hafen von Málaga liegen. Am Nachmittag sollte es sonnig werden. Wir genossen also zunächst ganz in Ruhe unser Frühstück an Bord, um dann gegen Mittag von Bord zu gehen.

Wie komme ich vom Hafen in die Innenstadt von Málaga?

Burg Gibralfaro in Malaga

In Málaga legen die Schiffe direkt in der Nähe der Innenstadt und fast unmittelbar am Strand an. So zentral, dass man zu Fuß in 4 Minuten am Stand ist und in rund 15 Minuten in der Altstadt. Wir konnten Málaga also gut auf eigene Faust erkunden. Direkt als wir von Bord gingen, nahmen wir uns einen Stadtplan von dem Stand der Touristeninformation. An der Mole befindet sich dann auch direkt ein Wegweiser in die Stadt.

Stadtplan von Malaga

  1. Zu Fuß

    Der Weg zu Fuß vom Schiff in die Innenstadt hat uns super gut gefallen. Erst läuft man auf der Mole am Strand vorbei bis man zur Muelle Uno (Muelle 1) kommt. Hier teilt sich der Weg. Man kann entweder oben auf der Mole entlanggehen oder unten. Der Weg unten entlang war richtig schön. Hier waren mehrere Restaurants, Cafés und kleine Geschäfte. Man hätte auch hier schon den Tag verbringen können. Am Ende der Muelle 1 gingen wir links in Richtung Innenstadt. Wir gingen weiter auf der Hafenpromenade entlang bis zum Plaza de La Marina.

    Altstadt von Malaga

    Hier geht es rechts in die wunderhübsche Altstadt von Málaga. Auf dem Plaza de la Marina ist auch die Touristeninformation und auf der linken Seite des Platzes in Richtung Alameda Principal ist auch der zentrale Busbahnhof.

  2. Shuttleservice von Holland America

    Holland America bietet natürlich auch einen kostenpflichtigen Shuttleservice vom Schiff in die Innenstadt an. Tickets konnte man auf dem Schiff kaufen.

  3. Taxi

    Natürlich gab es auch direkt an der Mole mehrere Taxis die unterschiedliche Fahrten anboten. Bis in die Innenstadt kostet das Taxi ca. 5 – 10 Euro. Die Fahrt dauert nur wenige Minuten.

    Hinweise am Kreuzfahrtterminal in Malaga

  4. Zugfahrt mit dem Panoramazug

    Direkt am Schiff fährt auch ein kleiner Panoramazug ab. Der Zug ist nochmal extra ausgeschildert. Eine Fahrt kostet 3 Euro pro Person.

    Hinweisschild zum Panoramazug in Malaga

  5. Öffentlicher Busverkehr

    Es gibt auch einen Shuttlebus von der Stadt Málaga der vom Kreuzfahrtschiff aus bis zum Ende des Hafens fährt (Plaza de la Marina). Der Shuttlebus fährt alle 15 bis 20 Minuten und kostet 2 Euro pro Fahrt pro Person.

Wie komme ich vom Hafen zur Burg Gibralfaro?

Leuchtturm und Burg Gibralfaro in Malaga

Schon vom Schiff aus konnten wir die Burganlage von Gibralfaro sehen. Sie ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und liegt auf einem Berg neben dem Leuchtturm. Der Name Gibralfaro kommt aus dem Arabisch und bedeutet Felsen des Leuchtturms. Die Burg bietet eine fantastische Aussicht auf die Stadt und den Hafen. Um dort hinauf zu kommen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Zu Fuß

    Die Burganlage Gibralfaro ist vom Schiff aus bereits gut zu sehen und liegt am Ende der Mole 1. Wenn man von Bord geht, kann man bis zum Ende der Mole (Muelle 1) laufen und über den Passeo de las Curas geradeaus durch den Botanischen Garten gehen, um dann über den Plaza del General Torrijos zum Aufstieg zur Burg zu gelangen. Der in Serpentinen angelegte Weg nach oben ist gar nicht zu verfehlen, da ihr die Burganlage immer seht und fast nur geradeaus gehen müsst. Der Aufstieg ist recht steil und dauert ca. 30 Minuten.

    Weg zum Castillo de Gibralfaro

  1. Mit dem Taxi

    Eine Fahrt vom Kreuzfahrtanleger bis oben zur Burg kostet ca. 15 Euro mit dem Taxi.

  1. Mit dem öffentlichem Bus Nr. 35

    Die Burg ist auch gut mit dem öffentlichen Bus zu erreichen. Zur Burganlage Gibralfaro fährt der Bus Nr. 35. Wir haben den Bus vom Busbahnhof (Alameda Principal) am Plaza de la Marina genommen. Wer direkt vom Schiff aus zur Burganlage möchte, kann am Ende der Mole (Muelle1) über den Passeo de las Curas geradeaus durch den Botanischen Garten gehen und dann dort am Paseo del Parque in den Bus steigen. Der Bus fährt auf der Parkseite ab zur Burg (Endhaltestelle: Camino de Gibralfaro-Castillo). Der Bus fährt wochentags alle 40 Minuten und die Fahrt kostet 1,30 Euro pro Person. Wir sind mit dem Bus hochgefahren und dann später von der Burg aus zu Fuß wieder runter in die Altstadt gelaufen.

    Busroute in MalagaBuspreise in Malaga

3 Dinge, die Ihr in Málaga nicht verpassen solltet

Wir haben drei Tipps für Euch, wie ihr einen wunderbaren Tag in Málaga gestalten könnt.

Aussichtspunkt auf der Burg Gibralfaro

  1. Besuch der Burganlage Castillo de Gibralfaro

    Die Burganlage Castillo de Gibralfaro in Málaga war schon von der Eurodam aus gut zu sehen und man konnte bereits erahnen, dass die in 130 Meter Höhe thronende Burganlage einen fantastischen Ausblick auf die Stadt Málaga und den Hafen bietet. Die Burg wurde im 14. Jahrhundert während der Besetzung durch die Mauren als Festung zur Verteidigung der Stadt errichtet. Danach wurde das Castillo eine Zeit lang als Gefängnis benutzt, bevor 1812 die französische Armee einen Großteil der Anlage zerstörte. Die Mauern und Teile der Innenhöfe und Gebäude sind aber noch gut erhalten und man kann stundenlang auf der Mauer der Burganlage entlang spazieren und den überwältigenden Ausblick auf die Stadt, die historische Stierkampfarena und den Hafen genießen.

    Aussicht auf die Stadt Malaga in Spanien

    Blick von der Burg Gibralfaro auf die Eurodam

    Wir fanden es großartig, die Stadt von den verschiedenen Aussichtstürmen aus zu betrachten und Fotos von der einzigartigen Zickzack- Konstruktion der Anlage und der Eurodam im Hintergrund zu machen. Das Informationszentrum und die Innenbereiche besuchten wir nicht mehr, da wir uns noch die Innenstadt von Málaga ansehen wollten. Der Eintritt kostete 2,20 Euro pro Person. Das Castillo ist im Sommer von 9:00 bis 20:00 Uhr und im Winter von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

    Flyer zur Burg GibralfaroInformationen zur Burg Gibralfaro

  1. Bummel durch die Altstadt von Málaga

    Vom Castillo de Gibralfaro aus sind wir zu Fuß hinunter in die Altstadt gegangen. Vorbei an der Festung Alcazaba, dem Picasso Museum und der Kathedrale sind wir in die Fußgängerzone der Altstadt gelaufen. Málaga hat eine entzückende historische Altstadt. Es gibt eine schöne gepflasterte Fußgängerzone mit unzähligen Geschäften, Cafés und Restaurants. Hier gibt es wirklich originelle Geschäfte, wie zum Beispiel Ricami & Veronica, wo man seinen Namen auf Handtücher etc. sticken lassen konnte.

    Besuch von Remi & Veronica in Malaga

  1. Andalusische Tapas probieren

    Wie in ganz Spanien, gibt es natürlich auch in Málaga unzählige Tapasbars. Da die Tapas jedoch in jeder Region etwas anders ausfallen und auch unterschiedlich schmecken, haben wir auch in Málaga andalusische Tapas probiert. Hierfür waren wir in der Tapasbar „La Taberna del Pintxo Larios“ in der Calle Alarcon Lujan. Die liegt in der Altstadt von Malaga in der Nähe des Plaza de la Marina. Die Tapas waren fantastisch. Man suchte sich entweder kalte Tapas vom Bartresen oder warme Tapas von der Karte aus. In allen Tapas stecken kleine Spieße, daher kommt der Name Pintxo. Der Preis richtet sich nach Art des Spießes. Ein normaler flacher Spieß kostete 1,25 Euro, einer mit Herz kostete 1,75 Euro und das teuerste war das Schwert für 1,95 Euro. Die kalten Tapas nimmt man sich auf den Teller und zahlt dann später für die hinterlassenen Spieße auf dem Teller. Es war wirklich lecker!

    Tapas in Malaga

Nach dieser Kostprobe ging es zurück auf die Eurodam. Heute Abend wollten wir noch den Spa ausprobieren und auch im Hauptrestaurant die Gelegenheit nutzen, um die Gerichte von Jonnie Boer im Hauptrestaurant zu probieren.

Main Dining Room präsentiert Gerichte von Jonnie Boer

Informationen zu Jonnie Boer auf der Eurodam

Heute Abend gab es zwei kulinarische Highlights. Im Sea View auf Deck 9 gab es ein mediterranes BBQ und im Hauptrestaurant gab es die exklusive Gelegenheit ein ausgwähltes Gericht, das nach dem Rezept von Jonnie Boer, dem Drei-Sterne-Koch und Chefkoch des De Librije in Zwolle, zubereitet war, zu kosten. Sein Restaurant hatte bereits sechs Monate nach der Eröffnung einen Michelin Stern erhalten. Natürlich wollten wir die Chance im Hauptrestaurant nutzen, ein Gericht von Jonnie Boer zu kosten und probierten den Kabeljau mit roten Zwiebeln und Serranoschinken. Lecker! Diese Möglichkeit solltet ihr nicht verpassen!

Chilled Coconut Soup auf der Eurodam

Dinner auf der Eurodam von Jonnie Boer

Mit einer Käseauswahl und Creme Brulée beendeten wir dieses wunderbare Essen und freuten uns schon jetzt auf den morgigen Gala-Abend in Gibraltar.

Creme Brulee auf der Eurodam

Käseplatte auf der Eurodam

 

1 Kommentare

  1. Kann man die Busfahrkarte zur Burg Gibralfaro direkt beim Fahrer kaufen oder muss man dies sich vorher besorgen? Wir fahren im Oktober mit MSC auch nach Malaga und bereiten uns gerade vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.