Kleiner Guide für den Nachmittag auf der Eurodam

Nach einem wunderschönen Vormittag in Gibraltar, stand uns der erste Nachmittag auf See zur Verfügung und wir wollten natürlich das Schiff erkunden. Bei strahlend blauem Himmel machte sich die Eurodam auf den Weg nach Cadiz und wir waren neugierig, was alles an Bord angeboten wird. Was haben wir gemacht und was hielt das Tagesprogrammm bereit?

Tonic Water Eurodam Balkonkabine

Top 5 Aktivitäten an Bord der Eurodam

  1. Die Sonne an Deck genießen
    Die Eurodam fuhr auf dem Weg nach Cadiz durch die Straße von Gibraltar. So konnten wir während der Fahrt vom Panoramadeck 12 gleichzeitig Europa und Afrika vorbeigleiten sehen. Bei blauem Himmel und Sonnenschein ist dieser Anblick ein einzigartiges Erlebnis. Handtücher für die Liegen gab es in weißen Schränkchen an der Seite. Dort lagen jede Menge blaue Badetücher bereit und wir konnten auch unser benutztes Handtuch hier entsorgen.Eurodam Deck 3 SunbedsUnsere Lieblingssonnenliegen waren auf Deck 3, dem Promenade Deck. Hier stehen auf beiden Seiten mittschiffs Holz-Sonnenliegen mit dicken und super bequemen Polstern zur Verfügung. Wir hatten einen direkten Blick aufs Meer und es ist sehr ruhig. Es waren immer Liegen frei und wir konnten uns wunderbar entspannen. Leider konnte man hier aber immer nur entweder Europa oder Afrika sehen, je nachdem auf welcher Seite des Schiffes man lag.Eurodam Deck 3 Sonnenliegen
  2. Die Kunst des Handtuchtierfaltens
    Am Nachmittag gab es auch die Gelegenheit, die Kunst des Handtuchtierfaltens zu erlernen. Zwei der Kabinenstewards haben vorgeführt, wie die niedlichen Tiere, die einen abends in der Kabine überraschen, gefaltet werden. Da wir das schon einige Male mitgemacht haben, haben wir diesmal stattdessen den zeitgleich stattfindenden Niederländischen Tee besucht. Falls ihr aber noch nie eine Vorstellung zur Kunst des Handtuchfaltens mitgemacht habt, solltet ihr auf jeden Fall vorbei schauen. Wenn man nämlich weiß wie es geht, kann man die Handtuchtiere zu Hause auch ganz leicht nachbauen.Towel Animal ElephantEurodam Towel Animal Rabbit
  3. Niederländischer Tee am Nachmittag
    Unser Highlight war der Niederländische Tee. Dieses Nachmittagstee-Event fand im Dining Room auf Deck 3 statt. Angekommen im Restaurant wurden wir zu einem schön gedeckten Tisch geführt und haben dort nette Amerikaner kennengelernt. Der Niederländische Tee auf der Eurodam war sehr edel. Die Kellner servierten mit weißen Handschuhen auf silbernen Tabletts Scones mit clotted Cream, kleine Kanapees mit Lachs, Salami und Schinken und jede Menge Gebäck, Kekse und Eclairs. Die Niederländische Teezeit ist ein echter Schlemmertee und ersetzt eigentlich das Mittagessen. Es ist aber wirklich sehr stilvoll und ein tolles Erlebnis das nur zwei Mal auf der Reise stattfindet. Alternativ fand als Tee-Event noch ein Indonesischer Tee am Seetag statt.Eurodam Niederländischer TeeEurodam Tea EventEurodam Dutch TeaEurodam Afternoon Tea
  4. Fotokurse
    Es gab drei verschiedene Fotokurse an diesem Nachmittag. Folgendes wurde angeboten: „Die Welt durch eine Kameralinse“ mit dem Hotel Direktor, „Machen Sie Fotos wie ein Profi“ mit dem Team der Fotogallerie und „Werden Sie kreativ und gestalten Sie Pop Art Fotos“. Für Fotofans ist der Kurs eine tolle Gelegenheit.
  5. Happy Hour und Baraktionen
    Da an diesem Tag der zweite Galaabend bevorstand, wollten wir den Abend mit einem Cocktail in einer der 10 Bars beginnen und haben im Programm nach schönen Gelegenheiten gesucht. Hier empfiehlt sich auch immer ein Blick in das englische Tagesprogramm, weil das deutsche Programm nicht immer vollständig war. Es gab jeden Nachmittag verschiedene Happy Hour und Cocktailangebote in unterschiedlichen Bars. Dazu werden wir euch detailliert ein paar nützliche Informationen und Tipps geben.

Happy Hour auf der Eurodam

Meistens gab es eine 2 für 1 Happy Hour. Das bedeutete, das man jedes bestellte Getränk zweimal bekam und für das zweite Getränk dann nur $1 zahlt. Dieses Angebot galt für alkoholische und auch alkoholfreie Getränke, also alle Cocktails, Biere, Weine, Soft-Drinks, Wasser etc. Das ist super, wenn man zu zweit ist und beide Lust auf das gleiche Getränk haben.

Angebote in den Bars

  1. Atrium Bar auf Deck 1
    Um 17 Uhr war in der Atrium Bar auf Deck 1 Martini-Madness. Hier bekamen wir jeden Cocktail, der in ein Martiniglas passt für $4 pro Cocktail. Das ist eine witzige Aktion, die ihr mal ausprobieren solltet. Atmosphärisch ist die Bar leider nicht so schön, weil sie keine Fenster hat und wir fanden es auch etwas ungemütlich im Atrium. Das ist aber Geschmackssache.
  2. Gallery Bar auf Deck 2
    Auch in der Gallery Bar gab es um 17 Uhr Cocktails für $4. Außerdem gab es hier noch täglich von 21 bis 22 Uhr eine 2-für-1 Happy Hour. Die Gallery Bar ist wirklich schön. Hier sind große Sessel und Sofas inmitten von Wänden mit Gemälden in Sitzgruppen arrangiert. Es gibt zwar auch keine Fenster, aber die Bar hat uns sehr gut gefallen.Eurodam Gallery Bar Happy Hour
  3. Ocean Bar auf Deck 3
    Die Ocean Bar auf Deck 3 liegt direkt auf dem Weg zum Main Dining Room und hat von 16 bis 17 Uhr Happy Hour. Wir haben einmal um kurz vor 17 Uhr etwas bestellt und dann hier die Zeit bis zum Abendessen verbracht.
  4. Crow’s Nest auf Deck 11
    Im Crow’s Nest war zwei Mal am Tag Happy Hour. Einmal von 16 bis 17 Uhr und dann von 22 bis 23 Uhr. Hier hat man einen fantastischen Rundumblick auf das Meer und über das Schiff. Durch die Lage auf Deck 11 und die großen Fensterscheiben konnten man auch die Aussicht genießen. Wunderbar!Crow's Nest Happy Hour CocktailsEurodam Crow's Nest Happy Hour RechnungEurodam Crow's Nest Bar

Pre-Dinner Event des Culinary Arts-Center

Natürlich gab es noch weitere Bars auf der Eurodam, dort fanden aber keine Happy Hours statt. Wir möchten Euch aber noch auf ein kulinarisches Bar-Event am Nachmittag hinweisen. Das Culinary Arts Center, das vom Food & Wine®-Magazin präsentiert wird, bot während der Kreuzfahrt jeden Tag ein anderes außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis an. Es gab fast täglich die Möglichkeit um 17 Uhr an einem Pre-Dinner-Event des Culinary Art Centers teilzunehmen. Dabei gab es gegen einen geringen Aufpreis kleine Köstlichkeiten zu probieren, wie zum Beispiel eine Auswahl an Sushi-Appetit-Häppchen, oder Paprika und Hühnchen Häppchen mit einem Glas Wein für $5. Wirklich eine schöne Gelegenheit eine besondere Vorspeise zu kosten.

Fazit und Abendessen

Wir hoffen, dass dieser kleine Guide zum Nachmittag an Bord Euch Lust auf das Ausprobieren des ein oder anderen Angebots gemacht hat. Weitere Eindrücke über das Angebot an Bord zu Spa-Seminaren, Fotokursen und sonstigen Aktionen findet Ihr in unserem bald folgenden Bericht zum Seetag. Meistens gibt es so viel zum Ausprobieren, dass wir nicht die Hälfte von dem schaffen, was wir uns morgens vornehmen. Für uns war es auf jeden Fall ein toller Vormittag in Gibraltar und ein schöner Nachmittag an Bord. Und der Tag wurde mit dem 2. Gala-Dinner im Dinner Room mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Foie Gras, Surf and Turf (typisches amerikanisches Gericht bestehend aus Hummer und Steak) und Tiramisu perfekt beendet.

Eurodam Gala DInner

Eurodam Gala Dinner Soup

Eurodam Gala Dinner Foie Gras with Apple Tarte TartinEurodam Gala Dinner Surf and TurfEurodam Gala Dinner Pinnacle CrispEurodam Gala Dinner Tiramisu

Mit diesem leckeren Abendessen konnten wir zufrieden und satt ins Bett gehen.

 

1 Kommentare

  1. Dieser Beitrag war der erste, den ich gelesen habe. Toll!! Leider fahren wir nicht auf der Eurodam, aber ich nehme an, dass die anderen Schiffe der Holland-Amerika Reederei auch schön sind. Die Fotos waren toll! Sehr launig geschrieben die Kommentare.
    Ein großes Lob aus Bonn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.