TOP 10 Activities Aboard the MS Berlin

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Unsere Reise mit der MS Berlin führte uns in 11 Tagen zu vielen Kulturschätzen im Mittelmeer. Die Kreuzfahrt begann in Venedig und startete mit einem Tag Erholung auf See. Ein Seetag ist genau das Richtige für den Anfang einer Kreuzfahrt, um das Schiff genauer kennen zu lernen und einen Tag komplett zu entspannen. Damit auch ihr an Bord der MS Berlin einen tollen Seetag verbringen könnt, verraten wir euch wie immer unsere TOP 10 Aktivitäten an Bord. Zu unseren Highlights an Bord der Berlin gehören Shows, kulinarische Genüsse und natürlich auch Momente der Ruhe und Entspannung.

  1. Bei der Koch-Show zusehen und schlemmen

Bei der Koch-Show in der Sirocco Lounge, konnte man am Vormittag bei der Zubereitung von zwei leckeren Gerichten vom Küchenchef Thomas zusehen. Der Kreuzfahrtdirektor Stelios Vafiadis war natürlich auch dabei und stellte dem Küchenchef beim Kochen viele interessante Fragen. Wir durften also nicht nur zusehen, wie Thomas das peruanische Gericht Ceviche und ein Curry mit Gambas zubereitete, sondern auch einem spannenden Interview lauschen. Danach konnten wir beide Gerichte auch probieren.

Der 47-jährige Küchenchef ist schon seit 31 Jahren Koch und ist bisher nur einer Frau in der Küche begegnet. Bereits mit 29 zog es ihn auf ein Kreuzfahrtschiff. Auf der MS Berlin kocht er zusammen mit 38 Arbeitskräften, die hauptsächlich aus Indien, den Philippinen, Indonesien und Honduras kommen. Spannend war, dass alle beinahe untrainiert an Bord kommen. Es ist also ein Training-on-the-Job. Viele der Mitarbeiter waren vorher beispielsweise Früchteschneider im Hotel, wie auch sein Assistenzkoch.

  1. Ein Buch in der Bibliothek lesen

Auf dem Promenade-Deck gibt es eine wirklich wunderschöne Bibliothek. Hier findet man nicht nur zahlreiche Romane, Sachbücher und Bildbände auf verschiedenen Sprachen, sondern auch Gesellschaftsspiele und Computer, um im Internet zu surfen. Pro Minute kostet die Internetnutzung 0,30 Euro. In der Bibliothek kann man auch kostenlos Seiten kopieren oder einscannen.

Zusätzlich wurde an Seetagen auch ein Italienisch-Kurs in der Bibliothek angeboten. Jeder Passagier kann diesen Kurs kostenlos besuchen. Eine tolle Möglichkeit, ein paar Worte für den nächsten Landgang in Italien zu lernen.

  1. Kapitän hautnah

Wie ihr vielleicht wisst, lieben wir die nautische Stunde oder auch das Interview mit dem Kapitän auf Kreuzfahrten. An Bord der MS Berlin wurde dieser Programmpunkt „Kapitän hautnah“ genannt und fand in der Sirocco Lounge statt. Wir sicherten uns einen Platz in der ersten Reihe und waren deshalb wirklich hautnah beim Interview mit Kapitän Alberto Tarozzi und dem Kreuzfahrtdirektor Stelios Vafiadis dabei. Der Kapitän erzählte von seinem Werdegang und davon, dass er eigentlich Astronaut werden wollte. Dafür hatte er extra Physik studiert und sogar einen Pilotenschein gemacht.

Aber der Weg führte ihn dann doch über die Marineschule zur Kapitänslizenz. Inzwischen hat er beinahe die ganze Welt gesehen, war auf 31 Schiffen Kapitän und hat bereits 5 Taifune miterlebt. Trotz seines Jobs als Kapitän, liebt er auch im Urlaub das Reisen. Allerdings dann lieber mit dem Auto als mit dem Schiff. Und dafür hat er sogar viel Zeit. Denn im Jahr muss er knapp 8 Monate arbeiten und hat 4 Monate Urlaub. Wir haben mal wieder viel gelernt und fanden Kapitän Alberto Tarozzi sehr sympathisch.

  1. Festliche Tee- und Kaffeestunde im Hauptrestaurant

An unserem vorletzten Seetag gab es um 15:30 Uhr eine festliche Tee- und Kaffestunde im Hauptrestaurant auf dem A-Deck. Diese findet unabhängig vom Nachmittagsimbiss im Buffetrestaurant „Verandah“ statt. Viele schöne Kuchen, Torten und Kekse werden dann stilvoll präsentiert. Alle Passagiere stürmen herein, lassen dann aber allen genug Zeit, um Fotos zu machen und die präsentierten Köstlichkeiten zu bestaunen.

Es gibt auch einen weiteren Präsentiertisch mit Sandwiches, so ist für jeden etwas dabei. An den Tischen im Restaurant herrscht freie Sitzwahl und es gibt natürlich Kaffee und Tee. Das ist mal etwas anderes und eine wirklich nette Gelegenheit, um am Nachmittag ein Stück Kuchen bei gehobener Atmosphäre zu genießen.

  1. Die Brücke besichtigen

Am letzten Seetag gibt es mehrere Termine, um die Brücke mit einer Führung zu besichtigen. Bereits 2 Tage vorher gibt es im Bordprogramm einen Hinweis, um sich an der Rezeption für eine Brückenführung kostenlos anzumelden. Am letzten Seetag finden die Brückenführungen nach Anmeldung am ganzen Tag statt. Das ist wirklich ein tolles Angebot, um zu sehen, wie das Herz des Kreuzfahrtschiffes aussieht.

  1. Bingo im Yacht Club spielen

An jedem Seetag kann man sein Glück beim Bingo im Yacht Club versuchen. Die Reiseleiterinnen Bettina und Ineke unterhalten die Gäste beim Ziehen der Zahlen und man kann gemütlich einen Cocktail trinken. Am letzten Seetag gab es sogar Vodka-Bingo.

Wichtig ist nur, dass man passendes Bargeld dabei hat. An der Rezeption kann man dafür Geld wechseln. Für 3 Euro kann man eine Karte kaufen. Zwei Karten gibt es für 5 Euro. Die Gewinnchancen stehen gar nicht so schlecht, da meistens nur 10 bis 15 Teilnehmer mitmachen und es drei Gewinner mit unterschiedlichen Gewinnstufen gibt. Eine schöne Beschäftigung am Nachmittag.

  1. Den Sonnenuntergang im Verandah genießen

Das Verandah Buffetrestaurant hat einen Innen- und Außenbereich. Der Außenbereich ist teilweise überdacht und mit Heizstrahlern ausgestattet. Der ganz äußere Bereich hat dafür einen freien Blick auf das Meer. Hier kann man wirklich wunderbar den Sonnenuntergang genießen und dabei ein Glas Sekt trinken.

  1. Dem Kapitän beim Empfang die Hand schütteln

Am ersten Seetag gab es einen Cocktail-Empfang mit Kapitän Alberto Tarozzi. Dazu gab es zwei Termine für die Gäste der 1. Und der 2. Tischzeit. Der Empfang fand in der Sirocco Lounge vor dem Abendessen statt und jeder hatte nicht nur die Gelegenheit ein schönes Foto von sich machen zu lassen, sondern auch dem Kapitän die Hand zu schtteln. Dann gibt es ein Glas Sekt und ein paar leckere Häppchen. Anschließend stellt der Kapitän auch die ranghöchsten Offiziere vor. Ein tolles Event zu Beginn der Kreuzfahrt.

  1. Am Galaabend schlemmen

Das absolute Highlight während der Kreuzfahrt an Bord der MS Berlin war die Abschiedsgala am vorletzten Abend. An diesem Abend gibt es nicht nur ausgezeichnetes Essen, sondern auch die spektakuläre Eisparade.

Bei der Eisparade wird das klassische Baked Alaska von den Kellnern präsentiert und anschließend wird jeder Kellner und sein Herkunftsland vom Kreuzfahrtdirektor vorgestellt. Für uns gehört dieser Abend zu den schönsten Momenten an Bord.

  1. Die Crew-Show ansehen

Die Crew-Show wird als Highlight einer jeden Reise gepriesen. Alle Mitarbeiter der MS Berlin präsentieren bei der Show ihre Fähigkeiten. Sie singen, tanzen oder spielen sogar Sketche. Zwar ist es an diesem Abend wirklich sehr voll in der Sirocco Lounge, aber es ist eine schöne Vorführung. die die verborgenen Talente jedes einzelnen Mitarbeiters an Bord hervorhebt. Wir empfehlen euch, rechtzeitig einen Platz in der Sirocco Lounge zu sichern. Am Ende der Show singen alle gemeinsam und schwenken die Fahnen ihrer Herkunftsländer.

Das waren unsere TOP 10 Aktivitäten an Bord der MS Berlin. Selbstverständlich gibt es noch viele andere Workshops, Shows und kulinarische Genüsse zu entdecken und zu erleben, aber diese Highlights solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

 


Vielen Dank an FTI Cruises GmbH für die tolle Reise mit der MS Berlin. Der Beitrag ist nicht gesponsert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *