Bye Bye Keys- Naturschauspiel Tornado

Miami Cruise

Wir ahnten morgens noch nichts von dem Tornado, den wir an diesem Tag noch sehen würden. Wir wollten heute nach Miami und mussten uns von den Keys verabschieden. Bevor wir an Bord der Celebrity Eclipse gehen konnten, standen noch zwei Tage in Miami zur Verfügung, in denen wir so viel wie möglich erleben wollten. Wir hatten genau geplant, was wir alles entdecken wollten. Das Hotel wollten wir natürlich auch noch genießen. Aber zunächst stand noch eine ereignisreiche Rückfahrt von Key West nach Miami bevor.

Gefährliche Fahrt nach Miami

Morgens begrüßte uns ein strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Das perfekte Wetter für ein Frühstück im Freien. Wir frühstückten am Pool des Orchid Key Inn und genossen bei Kaffee und Miniküchlein die Atmosphäre des Motels auf den Keys. Dann noch schnell auschecken und schon ging es los. Wir hielten zum Abschied noch mal am Smathers Beach und liefen barfuß durch den Sand. Es war einfach so traumhaft schön hier. Schweren Herzens verließen wir Key West Richtung Miami. Vor uns auf der A1 fuhr eine Gruppe Motorräder und so düsten wir in einer Art Konvoy über die Keys. Leider verdunkelte sich mit einer großen Wolke der Himmel. Plötzlich wurden alle Autos und Motorräder langsamer. Zum Teil hielten die Leute an und guckten nach rechts. Dann sahen wir es auch. Ein Minitornado bewegte sich über das Meer. Fasziniert und unerfahren zückten auch wir die Kamera und hielten an. Viele Autos hupten und winkten, man solle weiterfahren. Wir waren von diesem Naturschauspiel auf dem Wasser jedoch gefesselt. Man konnte genau erkennen wie das Wasser aus dem Ozean in den Tornado hinaufgezogen wurde. Unheimlich starke Kräfte wirbelten das Wasser trichterförmig nach oben. Es wurde aber doch recht gefährlich, als der Tornado aufs Ufer zukam. Wir stiegen wieder ein und fuhren los.

Miami CruiseTornado 2

Eine unerwartete Wendung

Im Rückspiegel unseres Autos konnten wir beobachten, dass der Tornado sich beim näher kommen auf das Ufer auflöste und die Gefahr gebannt war. Der Himmel riss auf und die Sonne schien wieder. Wir waren überrascht wie schnell das Wetter sich ändern kann. Auf den Keys sind übrigens die nächsten Schutzräume überall mit Schildern ausgezeichnet. Wir haben bei der Fahrt zurück über die Keys nach diesem Erlebnis extra darauf geachtet und es ist wirklich alles sehr gut ausgeschildert. Beim nächsten Mal werden wir dieser Beschilderung folgen und keine Fotos machen. Sicherheit geht vor. Nun ging es aber weiter nach Miami. Die Vorfreude auf unsere beiden tollen Hotels und was Miami alles zu bieten hat war groß. Wir hatten ein Strand Hotel gebucht und ein Hotel am Kreuzfahrthafen. Beides Luxushotels, denn wir wollten ein bisschen den Glamour von Miami erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.